Rosenmontag oder bei uns Wexhainern Tag 5 der Hauptfasnet und dieser besondere Montag war ein erfolgreicher: Der Kindergarten St. Koloman wurde von den Wexhainern übernommen. Mit einem Sack Konfetti und einer Menge Süßigkeiten im Bollerwagen ging es Richtung Kindergarten, um die Kinder zu überraschen und der Kindergartenleitung den Schlüssel abzunehmen.

Über den Hintereingang schleichen sich die Narren in den Garten des Kinder- und Familienzentrums und dort warteten bereits über 50 Kinder. Nach anfänglichem Misstrauen gegenüber den Hexen, wurde schnell die Angst abgelegt und gemeinsam Polonaise getanzt.

Kindergartenleiterin Dorothee Weseloh gab gerne den Schlüssel des Kindergartens ab und so konnten wir mit den Kleinsten aus Rehnenhof-Wetzgau, dem Narrensamen, Fasnet feiern. Im Garten wurde gesungen, getanzt und mächtig Schabernack betrieben. Manch eine Hexe kletterte auf den Rutschturm oder schaukelte in der Reifenschaukel, wie damals eben als Baby-Hexe. Für die Betreuenden gab es neben Bonbons auch eine passende, neue Konfetti-Frisur.

Wir hatten ein Menge Spaß bei unserem Narrensamen und kommen sehr gerne im nächsten Jahr wieder! Für uns Wexhainer gab es obendrauf noch eine volle Tüte mit Berlinern. Für diese Ablösesumme haben wir natürlich sehr gerne wieder den Schlüssel abgegeben, das Süße hat uns überzeugt.

Mit einem Sack Konfetti und einem Bollerwagen voller Süßigkeiten ging es Richtung Kindergarten.
Die Taubentalhexa und die Wespenwache haben erfolgreich das KiFaZ übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.