Die Wespenwache und die Taubentalhexa mit Schulleiterin Daniela Maschka-Dengler beim Schulsturm am Schmotzigen Donschdig.

Tag 1 unseres „6-Tage-Rennens“ führte uns zur Friedensschule in Rehnenhof-Wetzgau. Am Schmotzigen Donschdig gibt es traditionellerweise im ganzen Ländle Rathaus- und Schulstürme. Und so haben sich auch die Taubentalhexa und Wespenwachen auf den Weg ins Rektorat gemacht, um der Rektorin Daniela Maschka-Dengler das Zepter zu entwenden. 

Mit den Schülerinnen und Schülern wurde coronakonform zu typischen Fasnetsliedern getanzt, gesungen und gelacht. Manch eine Hexe suhlte sich zu „Mach die Robbe“ auf der Wiese. Und ganz wichtig: viiiieeellee Süßigkeiten wurden an die Kinder verteilt. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 10 hatten sichtlich Spaß am Schulsturm.

Gerade in diesen Zeiten müssen wir auch den Kindern ein Grund zum Lächeln geben. Und wir würden sagen: Mission complete!

Nachdem wir den Schlüssel an uns genommen haben, haben wir die Kinder erstmal in die Ferien geschickt. Denn das Tanzen muss schließlich auch belohnt werden…

Schulleiterin Daniela Maschka-Dengler freut sich über einen zusätzlichen Ferientag.
Die Schülerinnen und Schüler freuten sich sichtlich über den Besuch der Wexhainer Narren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.